chris aschwanden../chris_aschwanden/chris_aschwanden.html
News../Main_menu/News.html
Work in Progress../Main_menu/Work_in_Progress.html
Contact../Main_menu/Contact.html
About../Main_menu/About.html
Exhibitions../Main_menu/Exhibitions.html
Publications../Main_menu/Publications.html

Prangen am Pranger, 2013

Von der künstlerischen Umwertung eines sozialen Moralinstrumentes


Der architektonisch installierte Pranger hat im Strafsystem zwar längst ausgedient, doch seine Funktion ist in manchen alltäglichen Situationen real. Sie besteht in der Herausstellung von einzelnen Menschen innerhalb der Öffentlichkeit, womit sie in den Fokus der Aufmerksamkeit zu stehen kommen. Chris Aschwanden greift diese Gepflogenheit auf, indem er sozusagen mit verkehrten Werten den Pranger beim Regierungsgebäude wieder in Betrieb setzt.


Link zu weiteren Informationen